Baumfällungen

Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, dass Bäume gefällt werden müssen. Umwelteinflüsse, Naturgewalten oder auch ein hohes Alter haben einen Baum absterben oder zu einer Gefahr für die Umgebung werden lassen. Ob ein Baum im Ganzen oder nur stückweise gefällt werden kann, wird individuell vor Ort entschieden. Hier können, in Abhängigkeit von Art, Größe und Standortbedingungen des Baumes, verschiedenste Fälltechniken Anwendung finden. Dabei kommen u.a. Hubarbeitsbühnen oder die seilunterstützte Klettertechnik zum Einsatz.

Die bei einer Fällung anfallenden Grünabfälle und das Stammholz werden direkt vor Ort bis 40 cm Stammdurchmesser gleichmäßig durch Spezialmaschinen gehäckselt und gesiebt und können später im Garten vielfache Verwendung finden (z.B. Beetabdeckung, Wege, Fallschutz unter Kinderspielgeräten, etc.).

Um nach durchgeführten Fällungen Platz für die Neupflanzung von Bäumen zu schaffen, empfehlen wir im Anschluss das Wurzelkernstück des alten Baumes mit einer Wurzelfräse zu entfernen.

Gartentips

  • Oct 17, 2017 | 07:44 am

    Discocactus horstii ist eine Pflanzenart aus der Gattung Discocactus in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae): Erst 1971 fanden der niederländische[…]

    Read more...
  • Oct 16, 2017 | 08:11 am

    Die Sumpf-Stendelwurz [Epipactis palustris; L.Crantz] ist von den Arbeitskreisen Heimische Orchideen (AHO) in Deutschland zur Orchidee des Jahres 1998 gewählt[…]

    Read more...
  • Oct 13, 2017 | 07:51 am

    Staudensichtung in Weihenstephan: Wenn ‘Trevi Fountain’ Anfang April seine Blüten öffnet, versinkt die Welt in magischem Ultramarinblau. Der Wirkung des[…]

    Read more...